Was ist Kork?

           

Kork wird aus der Rinde der Korkeiche, die im Mittelmeerraum wächst – hauptsächlich in Portugal – gewonnen. Die Eichen werden 150 bis 200 Jahre alt.  Ist der Baum ca. 25 Jahre alt darf er das erste Mal  geschält werden und dann weiter alle 9 bis 10 Jahre. Es handelt  sich also um einen ökologischen, nachhaltigen Rohstoff mit hervorragenden Eigenschaften, gerade für den Fußboden.

Behutsam wird der Baum geschält um ihn nicht zu beschädigen.

Die geschälte Rinde wird getrocknet, zu Granulat verarbeitet  und zu festen Blöcken gepresst, die dann zu Platten für hochwertige Fußböden weiterverarbeitet werden.

 

Kork als Fußboden – natürlich, elastisch und warm!

Kork ist elastisch und gelenkschonend, schalldämmend sowie antistatisch. Dank seiner Wärmespeicherung ist er genauso behaglich wie einTeppich, jedoch wesentlich pflegeleichter und hygienischer: einfach wischen und fertig!

 

Die Vorzüge von Korkfußböden:

   natürlich und ökologisch

   strapazierfähig, langlebig und dabei pflegeleicht

   elastisch, gelenkschonend und leise

   warm und behaglich

   geeignet für Verlegung auf Warmwasser-Fußbodenheizung

 

 

 

Korkeiche
Rinde der Korkeiche